Hierbei handelt es sich um ein gerinnungshemmendes, genauer gesagt blutverdünnendes Mittel. Da die Wirkung zu einer stärkeren Nachblutung nach der OP führen kann, ist eine vorherige Absprache zwischen Hausarzt und Oralchirurg empfehlenswert.