Diskimplantate stellen scheibenförmige Implantate dar, die horizontal zum Zahn in den Kiefer eingebracht werden. Ihr Vorteil liegt darin, dass sie auch bei geringer Knochentiefe eine gute Stabilität bieten. Der Nachteil besteht in einer höheren Bruchgefahr. Bei einem Entfernen des Implantats muss sehr viel Knochen mit entfernt werden. Wie das Blattimplantat konnte sich das Diskimplantat daher in Deutschland nicht durchsetzen.